menu

Samstag, 15. April 2017

Lunarer Einfluss, Außerirdische Basen, bemannte Mondlandung-Betrug, Apollo 11

***DIESE DOKUMENTATION IST IN DREI ABSCHNITTE GEGLIEDERT***

In dieser Dokumentation untersuchen wir die Mysterien rund um unseren lunaren Satelliten, den Einfluss des Mondes auf das Leben, das Verhalten und die Psyche von uns allen. Auch betrachten wir die Tatsache, dass man Mondphasen sieht, die ganz anders sind als sie sonst immer waren, einerseits Blutmonde und andererseits die sogenannten Supermonde, wie jener im November 2016 und diese Daten stimmen merkwürdigerweise mit einer selten vorkommenden Zunahme von Erdbeben, Vulkanausbrüchen und Überschwemmungen an verschiedenen Orten des Planeten überein.

Strahlt der Mond vielleicht aufgrund seiner viel größeren Erdnähe so dichte Energien aus, dass sie nicht nur auf irdischer Ebene, sondern ebenso bei ihrer Kanalisierung im Menschen unvorhergesehene Veränderungen hervorrufen können? Sind viele Millionen Opfer von seltsamen Einflüssen, die sowohl auf der Erde entstehen als auch aus dem Weltraum kommen und das kommt aus ganz alten Zeiten?

Doch weshalb kommt es zu diesen außergewöhnlichen Vorkommnissen kosmischer Art auf unserem lunaren Trabanten, gibt es vielleicht Basen im Untergrund? Oder ist all dies Teil einer vor langer Zeit installierten Raumstation mit Wesen aus weit entfernten Welten, die dort leben und diese Tatsache wurde von der Schattenregierung sehr gut verborgen, da die Projekte Milab sowie Solar Warden zu ihnen gehören?
Und andererseits stellt sich die Frage, ist der Mensch wirklich auf den Mond gelangt oder war alles eine große Inszenierung, um die Massen zu betrügen?

Ist die Apollo 11 niemals auf dem Mond gelandet, hob sie nicht einmal ab, und alles war eine große Inszenierung auf der Erde, in einer Filmkulisse? Und weshalb gibt es bis heute nicht aufgeklärte Geheimhaltung und Vertuschung über die betrügerische erste Reise zum Mond?