menu

Montag, 17. Februar 2020

Gift, Chemikalien, bestrahlte Lebensmittel, Hormone, Fleischkonsum, Misshandlung

****NEUES FORMAT MIT AUDIO****

****DIESE DOKUMENTATION IST IN DREI ABSCHNITTE GEGLIEDERT****

Die Nahrung ist das Grundelement in der Entwicklung eines jeden Lebewesens, aber sie hat aufgehört, natürlich zu sein, und ist mit Konservierungsstoffen, Pestiziden, künstlichen Aromen, Farbstoffen und allen Arten von chemischen Stoffen, die genetisch verändert sind, belastet.
Heute enthalten verarbeitete Lebensmittel künstliche Vitamine und anorganische Mineralien, alles in der Absicht, die Verbraucher davon zu überzeugen, dass diese Produkte angereichert sind und einen höheren Nährwert haben, so wie Fleisch derzeit große Mengen an Antibiotika, Wachstums- und Masthormonen, Konservierungsstoffen sowie andere toxische Zusatzstoffe enthält, die zur Maximierung der Produktion in den industriellen Landwirtschaftsbetrieben entwickelt wurden.
Ebenso ist unser Organismus auf Gesundheit und Vitalität ausgelegt, doch ungesunde Ernährungsgewohnheiten und Lebensweisen führen zu zahlreichen Gesundheitsproblemen, da die häufigsten Krankheitsursachen mit einer Ansammlung von Giftstoffen zusammenhängen, die aus einer Ernährung voller Chemikalien, Pestizide, Zusatzstoffe sowie aus Schadstoffen in Luft, Wasser und Boden stammen.
Es gibt auch Risiken durch Chemikalien, wie sie in Reinigungsmitteln, Lufterfrischern, Kosmetika, Parfüms, Konservendosen usw. versteckt sind... synthetische Chemikalien, die mit Krebs, Reproduktionstoxizität, Allergien usw. in Verbindung gebracht werden. Und was ist mit durch Viren veränderten transgenen Lebensmitteln oder solchen, in denen Erdöl enthalten ist? Und was ist mit dem Fleischkonsum, was wird das Ergebnis für die Gesundheit sein, wenn man Fleisch von Tieren aus industrialisierter Landwirtschaft konsumiert, die mit Medikamenten und Hormonen behandelt wurden und vor der Schlachtung großem Stress oder Leiden ausgesetzt waren?