menu

Sonntag, 18. September 2016

Bedrohung Meteoriten, Meteorströme, schwacher Van-Allen, kosmische Hinweise

****NEUES FORMAT MIT AUDIO****

***DIESE DOKUMENTATION IST IN ZWEI ABSCHNITTE GEGLIEDERT***


Wir sprechen weiterhin über den ständigen Druck und die Besorgnis, die wir auf unserem Planeten bezüglich der schlimmen geologischen Ereignisse wahrnehmen, die sich anbahnen. Sind all diese Phänomene im Weltraum ein Zufall oder weshalb kommt es im Jahr 2016 auf unserem Planeten zu diesen unzähligen mysteriösen kosmischen Ereignissen?

Es fallen Kometen und andere sehr ungewöhnliche kosmische Weltraumphänomene ins Auge wie Eklipsen, Supermonde, Ausrichtungen von Planeten an kurz aufeinanderfolgenden Daten, Asteroiden und Meteoriten, welche die Erde streifen... Jedoch auf offizieller Ebene werden sie kaum beachtet, trotz der großen Gefahr, die sich daraus ergibt.

Hat das einen Einfluss auf den schützenden Van-Allen-Gürtel, der täglich schwächer wird, und dazu kommen noch die unzähligen Überreste von Weltraummüll, der auch die Internationale Raumstation gefährdet?

Und wird diese Schwächung des Schutzschilds unseres Lebens nicht durch ein mächtiges Energiefeld hervorgerufen, das von außerhalb der Erde kommt und das stellt auch eine Bedrohung für die Internationale Raumstation sowie für die Erde dar?

Werden wir uns zu schützen wissen und die Regierungen Maßnahmen ergreifen, um größeres Unglück zu vermeiden, und umso mehr, da jetzt das gesamte Sonnensystem in ein Gebiet mit vielen Asteroiden eintritt, während wir uns dem galaktischen Zentrum nähern?

Was müssen wir angesichts dieser heiklen globalen Situation, die kein Ende nimmt, also tun? Das einzige, was uns bleibt, ist zu versuchen, ein Gegengewicht zu erzeugen, indem wir konstruktiver und positiver handeln, denn alles Existierende wird durch Energien, Schwingungen, Frequenzen aktiv…